Hilfswerk Kirche heute e. V.

Vollkommen unabhängig von der Zeitschrift Kirche heute und ihrer Verlags gGmbH ist das sog. „Hilfswerk Kirche heute e. V.“, das ebenfalls Spenden sammelt, jedoch nicht für die Unterstützung des Presseapostolats, sondern für ausgewählte Projekte. 

Wenn auch beide Organisationen rechtlich und der Sache nach verschieden sind, so bestehen doch ideelle und personelle Verbindungen. 

Von der Gründungsidee her sollten über die Zeitschrift Projekte bekannt gemacht werden, die vom Hilfswerk gefördert werden. Heute setzt sich das Hilfswerk in erster Linie für das Russlandapostolat von Pfr. Erich Maria Fink ein, der als Fidei-donum-Piester im Dienst der Erzdiözese Moskau steht und im nördlichen Ural zahlreiche soziale und pastorale Projekte aufgebaut hat. Er ist Pfarrer der nordöstlichsten katholischen Pfarrei Europas, nämlich der Pfarrei „Maria – Königin des Friedens“ in der Stadt Beresniki im Permer Gebiet. 

Gleichzeitig ist Pfr. Erich Maria Fink Chefredakteur der Zeitschrift Kirche heute und verbindet damit in seiner Person die beiden Einrichtungen.

 

Das Spendenkonto des Hilfswerks lautet:

Kontoinhaber: Hilfswerk Kirche heute e.V.
IBAN: DE 43710610090100043699
BIC/Swift: GENODEF1AOE 

Verwendungszweck: Spende Russlandhilfe + Ihre Anschrift


Damit Sie die Spendenbescheinigung ohne Probleme erhalten, können Sie uns sicherheitshalber folgende Angaben separat mitteilen:

  • Postanschrift
  • Überweisungsdatum
  • Betrag der Spende 

Am einfachsten richten Sie Ihre Mitteilung an die E-Mail-Adresse: mariakugler@web.de

Denn der „Hilfswerk Kirche heute e.V.“ wird von Frau Maria Kugler, unserer langjährigen früheren Mitarbeiterin von KIRCHE heute, ehrenamtlich betreut. 

 

Die Postanschrift lautet: 

Hilfswerk Kirche heute e.V.
Maria Kugler
Matthäus-Krinis-Str. 6
84453 Mühldorf 

Tel.: +49 (0) 174 314 39 78   

 

Juristische Angaben zum „Hilfswerk Kirche heute e.V.“: 

  •  StNr 141/109/10224
  • Eingetragen im Vereinsregister Traunstein VR 10624  

 

Einen Einblick in das Russlandapostolat von Pfr. Erich Maria Fink
vermitteln seine regelmäßigen Rundbriefe:
Rundbriefe

 

 

Außerdem gibt es verschiedene Dokumentationen im Internet:
Filme von "Kirche in Not" über Pfr. Erich Maria Fink
Filme